Montag, 10. Juni

Erfahrung reicht nicht. Es reicht nicht, der Sammler-Natur des denkenden Geistes zu frönen und spirituelle Erfahrungen auf dem Weg zu sammeln, so wie jemand Pilze oder Briefmarken sammelt. Eine Erfahrung ist vergänglich, sie kommt und geht wieder. Viele Menschen haben Öffnungserfahrungen oder erfahren plötzliche, unvorhergesehene Einsichten. Viele Menschen haben mir berichtet, dass sie wie aus heiterem Himmel Erfahrungen von stiller Glückseligkeit hatten. Aber diese Erfahrungen gingen immer wieder. Man kann die tiefgreifendsten spirituellen Erfahrungen machen und sich dennoch wieder von der Wirklichkeit abwenden. Es gibt so viele Menschen, die Nahtoderfahrungen machen durften, die Angesicht zu Angesicht mit dem Tod standen oder dem Heiligen begegnet sind, bewusst für einen Moment tiefe Einsichten hatten und sich dennoch wieder abgekehrt haben. Sich dem Sog des Alten wieder hingaben. Die Erlebnisse müssen zur einsichtigen Erkenntnis werden.Aus diesem Grund ist der innere Weg auch nicht ein Erfahrungs-Ansammlungs-Weg, sondern ein Weg, auf welchem es um beständige und irreversible Erkenntnis geht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s